Mission

Das Healthcare Living Lab entwickelt und evaluiert partizipativ nutzer:innen-zentrierte digitale Präventions- und Versorgungsprogramme, die dazu beitragen, dass die Gesundheitsversorgung der Zukunft verstärkt im persönlichen Lebensumfeld der Patient:innen stattfindet.

Fokus

Die Projekte des Living Labs beziehen sich insbesondere auf die Sektoren Prävention, Therapie, Rehabilitation und Pflege von Menschen mit chronischen Erkrankungen und integrieren dabei innovative Technologien wie Sensortechnologien und digitale Gesundheitsanwendungen.

Partner des Living Labs

Die Patient:innen oder Bürger:innen mit ihren spezifischen Bedürfnissen und Lebensumfeld stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten des Living Labs. Öffentliche Einrichtungen, Hochschulen, Start-ups und etablierte Unternehmen bündeln ihre Kräfte um gemeinsam Innovationen für die Gesundheitsversorgung von morgen zu entwickeln. Hierbei stehen Co-Creation, eine aktive Beteiligung der Nutzer:innen, ein realweltlicher Kontext und eine Beteiligung unterschiedlicher Stakeholder zentral.

‚Living Labs sind definiert als nutzerzentrierte, offene Innovationsökosysteme, die durch systematische Co-Creation Forschungs- und Innovationsprozesse in einen realweltlichen Kontext integrieren.‘

European Network of Living Labs (ENOLL.org)

Vorteile für Start-ups

Start-ups benötigen mehr als nur Funding um im stark regulierten Gesundheitsmarkt erfolgreich zu sein. Es braucht ein Ökosystem mit verschiedensten Expertisen und Unterstützungsangeboten: Das Healthcare Living Lab.

Zugang zu breitem Netzwerk an Kostenträgern, Patient:innen, klinischen Einrichtungen, Corporates, Business Angels und Forschung

Hands-on Workshops im Bereich Datenschutz, CE-Zertifizierung und Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGa)

Partizipative Produktentwicklung und Validierung zusammen mit den Endnutzer:innen

Austausch mit Investoren, Krankenkassen und anderen Healthcare Start-ups

Das Healthcare Living Lab ist Teil des Healthcare Startup Ökosystem NRW.

Mit freundlicher Unterstützung der Bürger:innen von Nordrhein-Westfalen durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie.